Die Höhle

image1Wahrlich, die da glauben und gute Werke tun – wahrlich, Wir lassen den Lohn derjenigen, die gute Werke tun, nicht verloren gehn.

Sie sind es, die Gärten der Ewigkeit besitzen werden, durch welche
Ströme fließen. Darinnen werden sie geschmückt sein mit Armspangen von Gold und gekleidet in grüne Gewänder aus feiner Seide und schwerem Brokat, darin lehnend auf erhöhten Sitzen. Wie herrlich der Lohn und wie schön die Stätte der Rast!

Und (gedenke) des Tags, da Wir die Berge vergehen lassen werden,
und du wirst die (Völker der) Erde (gegeneinander) hervorkommen sehen, und Wir werden sie versammeln und werden keinen von ihnen zurücklassen.

Und sie werden vor deinem Herrn aufgestellt werden in Reihen: «Nun
seid ihr zu Uns gekommen, so wie Wir euch erstmals erschufen. Ihr aber
wähntet, Wir würden euch nie einen Tag der Erfüllung bestimmen.»

Und (gedenke der Zeit) da Wir zu den Engeln sprachen: «Bezeuget
Adam Ehrerbietung», und sie bezeugten Ehrerbietung. Nur Iblis nicht. Er
war einer der Dschinn, so war er ungehorsam gegen den Befehl seines
Herrn. Wollt ihr nun ihn und seine Nachkommenschaft zu Freunden nehmen statt Mich, und sie sind eure Feinde? Schlimm ist der Eintausch für die Frevler.

An jenem Tage werden Wir die einen von ihnen wie Wogen gegen die
andern anstürmen lassen, und in die Trompete wird geblasen werden. Dann werden Wir sie versammeln allzumal.

Und vor Augen stellen Wir an jenem Tage den Ungläubigen die Hölle,

Ihnen, deren Augen vor Meiner Mahnung verhüllt waren und die nicht
einmal hören konnten.

Wahrlich, jene, die da glauben und gute Werke tun, sie werden des
Paradieses Gärten zur Gaststätte haben,

Darin sie weilen werden immerdar; von diesen werden sie keinen
Wechsel begehren.